Herzlich willkommen                                   bei der Evangelisch-Lutherischen          Vilstalgemeinde Reisbach - Frontenhausen


Gottesdienste der evangelischen Vilstalgemeinde

 

Ab 17. Mai werden die Gottesdienste (Frontenhausen 8:45 Uhr; Reisbach 10:00 Uhr) in der evangelisch-lutherischen Vilstalgemeinde unter folgenden Vorgaben gefeiert:

 

Unter Gottesdienste sehen sie die aktuellen Termine für die Gottesdienste in unserer Gemeinde

 

Unter  Hausgottesdienst können sie weiterhin Dateien zum Thema "Hausgottesdienste"

downloaden oder direkt lesen.

 

  • Die ausführlichen Hausgottesdienste werden weiter auf der Homepage für den jeweiligen Sonntag veröffentlicht. Somit kann jeder weiterhin daheim den Gottesdienst feiern. Er ist damit im Gebet und im Hören auf Gottes Wort in den Lesungen auch Zuhause mit dem Rest der Gemeinde verbunden.
  • Besonders ältere Menschen und Risikogruppen sollen zum Eigenschutz weiter daheim bleiben.
  • Wer Krankheitssymptome hat, muß daheim bleiben.

 

Die Gottesdienste sind keine „normalen“ Gottesdienste: Sie richten sich in ihrer Form am Hausgottesdienst aus und sind kürzer.

 

  • Jeder Gottesdienstbesucher muß seinen eigenen Mundschutz mitbringen und tragen.
  • Es gibt keine freie Platzwahl, sondern der Mesner und ein Ordner weisen jeweils einen Platz zu (Grundsatz: die Kirche füllt sich von vorne nach hinten und leer sich von hinten nach vorne).
  • Es muß auf den Mindestabstand von 2 Meter geachtet werden: Sowohl in als auch vor der Kirche.
  • Hausgemeinschaften müssen keinen Mindestabstand halten und dürfen zusammensitzen.
  • Es spielt leider kein Posaunenchor und Orgel; es gibt keine Gesangbücher; der Gemeindegesang ist nicht in der gewohnten Form möglich.
  • Es gibt keinen Klingelbeutel.
  • Die Türen bleiben auch während des Gottesdienstes geöffnet, damit keine Türklinken angefasst werden müssen.
  • Sollten mehr Gottesdienstbesucher kommen, als die Kirche Plätze hat, so wird nach Verlassen aller Besucher und der Durchführung von Hygienemaßnahmen ein zweiter Gottesdienst gefeiert. Wartende bleiben bitte im Auto oder können einen kleinen Spaziergang machen, damit die Mindestabstände gewahrt bleiben.
  • Zudem gelten die inzwischen in der Öffentlichkeit üblichen Hygiene-Richtlinien (kein Händeschütteln, Berührung von Gegenständen vermeiden, etc.)
  • Weitere Einzelheiten des Konzeptes zum Infektionsschutz im Gottesdienst können im Pfarramt erfragt werden: Pfarramt.Reisbach-Frontenhausen@elkb.de; Telefon: 08732/937483

Zudem noch ein persönliches Wort von Pfarrer Neugebauer: Sehr gerne würde ich gerade die älteren Menschen in unserer Gemeinde wieder im Gottesdienst begrüßen können. Da aber die Corona-Krankheit in besonderer Weise auch zu Atemnot führen kann, ist der Schutz älterer Menschen vor der Krankheit für mich wichtiger. Wer selbst schon einmal Atemnot erlebt hat, weiß, dass dies mit großen Angstzuständen, ja Todesangst verbunden sein kann. Dies wünsche ich niemanden und dies läßt mich gerade älteren Menschen sagen: im Zweifelsfall, bleibt bitte daheim! Im Gebet denke ich in diesen Wochen an viele Menschen, die ich sonst im Gottesdienst sehe.

 

zusammengestellt von Pfarrer Neugebauer,

 evangelisch-lutherische Gemeinde Reisbach-Frontenhausen